Presse

Simon Lechleitner und Silvia Schwaiger heißen die Stadtlaufsieger 2019

Simon Lechleitner und Silvia Schwaiger heißen die Stadtlaufsieger 2019. 1.800 Läuferinnen und Läufer aus 30 Nationen tauchten in das Lauffieber ein und gingen als strahlende Sieger heim.

Die Zielsprints heute waren energiegeladen, der Applaus des Publikums auch. Der Hauptlauf der Herren war nach 32:02 Minuten entschieden – Simon Lechleitner (LLZ Tirol) strahlte als Sieger, vor Daniel Pattis (Südtirol Team Club). Der Dritte im Bunde heißt Fabian Fronthaler (Athletic club 2000Toblach) und lebt in Italien. Simon Lechleitner: „Ich hatte heute einen guten Lauf, obwohl ich aufgrund einer Verletzung am Sprunggelenk nicht viel trainieren konnte. Den Stadtlauf heute habe ich auch als Formüberprüfung nutzen wollen vor den Berglaufstaatsmeisterschaften in zwei Wochen, dort entschiedet sich auch ob ich mich für die Berglauf Europameisterschaft in Zermatt qualifizieren kann.“

Silvia Schwaiger (SK Rückenwind) durchlief nach 36:06 Minuten als erste Frau heute die Ziellinie, vor Kathrin Hanspeter (ASC Sarntal) und Stephanie Hirschvogl (D). Schwaiger war im Vorjahr bei den Damen Dritte.

Neue Strecke forderte. Die neue Streckenführung, 3 mal 3,3 Kilometer hatte es in sich – so die Rückmeldung vieler Teilnehmer. „Die schnellen Läufer überrundeten bald das Hauptfeld. Hier werden wir für kommendes Jahr sicher etwas ändern“, stellt Dieter Hofmann, Organisatorischer Leiter von Innsbruckläuft, fest. Die Streckenführung war aufgrund der aktuellen Baustellensituation in der Innenstadt so gewählt worden, auch weil der Öffentliche Verkehr in der Museumsstraße heuer ohne Unterbrechung fließen muss. Das Areal vor dem Tiroler Landestheater bewies sich als optimales Veranstaltungsgelände. „Weiträumig und übersichtlich – hier können wir in Zukunft unser Angebot weiterentwickeln“, ist Dieter Hofmann zuversichtlich. Auch Sportstadträtin Elisabeth Maier und Daniel Pichler, Obmann der Turnerschaft Innsbruck, sahen sich vor Ort um. Elisabeth Maier: „ Dass der Innsbrucker Stadtlauf heuer zum 35. Mal stattfindet und als Green Event ausgezeichnet wurde freut uns sehr.“

Die Stimmung war großartig, auch bei den Kinder- und Schülerbewerben, die heuer weniger Teilnehmer anlockten und daher zeitlich zusammengelegt wurden. Aktueller Teilnehmerstand: 1.800 Läuferinnen und Läufer aus 30. Nationen.

Weitere Ergebnisse finden sich unter https://my1.raceresult.com/113389/results?&lang=dk#1_3BA4DA

Urkunden und Fotos der 35. Auflage des Innsbrucker Stadtlaufes gibt es heute und in den kommenden Tagen unter www.innsbrucklaeuft.com

Die nächsten Veranstaltungen von Innsbruckläuft im Jahr 2019:
29. September – 8. Nightrun Innsbruck
31. Dezember – 19. Silvesterlauf Innsbruck

Erreichbar für Rückfragen von Medienvertretern:
OK-Innsbruckläuft, Dieter Hofmann, 0660 73 16 914
Kommunikation, Jane Kathrein, 0699 172 88 596

Als Green Event Tirol ausgezeichnet: Innsbrucker Stadtlauf will am 19. Mai plastikfrei sein

Mehrweg statt Einweg. Magazin statt Flyer. Zusammenarbeit mit Betrieben und Vereinen aus der Region. Sei du die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest. Nach diesem Motto haben die Organisatoren von inzwischen vier Laufveranstaltungen unter dem Dach von Innsbruckläuft im Jahr 2014 die ersten nachhaltigen Maßnahmen umgesetzt. „Nur darüber zu reden und auf andere mit dem Finger zu zeigen war uns zu wenig, also haben wir 2014 das erste Magazin herausgebracht und seitdem produzieren wir statt Flyer ein hochwertiges Informationsprodukt“, erklärt Dieter Hofmann die Hintergründe. In den vergangenen Jahren haben er und sein Team weiter an dieser Ausrichtung gefeilt: „Nach und nach ist es uns auch gelungen unsere großen Sponsoren zum Nachdenken zu bringen, viele arbeiten inzwischen mit uns in eine Richtung.“ Gestern, Montag, wurde der Innsbrucker Stadtlauf dafür übrigens von Klimabündnis Tirol zum Green Event Tirol ausgezeichnet.

Veranstalter_innen können durch einfache Maßnahmen einen wesentlichen Beitrag für den Klimaschutz leisten“, meint Stephanie Rauscher von Klimabündnis Tirol. Der gemeinnützige Verein koordiniert gemeinsam mit dem Umwelt Verein und der Unterstützung vom Land Tirol die Aktivitäten von GREEN EVENTS TIROL. Wer in Tirol eine Veranstaltung plant, kann unter Einhaltung bestimmter Kriterien eine Auszeichnung erhalten. „Unser Ziel ist es, den Menschen zu zeigen, dass ein nachhaltiger Lebensstil nicht nur möglich ist, sondern immer auch eine Bereicherung. Ein Beispiel: Mit dem Radl zum Fest schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel und ist zudem gesund“, so Stephanie Rauscher.

Keine Stofftaschenflut. Ein Blick in die Branche zeigt: nach wie vor gilt Innsbruckläuft in der Umsetzung von nachhaltigen und ressourcenschonenden Ansätzen als Vorreiter unter den Laufveranstaltern in Österreich. Mehrweg statt Einweg, fair produzierte Startertaschen, Zusammenarbeit mit Betrieben aus der Region wie z.B. Bio-vom-Berg oder Woody‘s Foodtruck und die Tiroler Siruphersteller Nako, und Initiativen wie pro mente tirol, issba und global runners sind nur einige der Maßnahmen, die umgesetzt werden. Mit der digitalen Startertasche setzt Innsbruckläuft heuer auch der Stofftaschenflut ein Ende, „Wir haben viele zum Teil auch originelle Stofftaschen entworfen und dabei auch immer wieder über deren Produktionswege diskutiert. Die Taschen und damit auch Innsbruckläuft waren an vielen Orten dadurch präsent. Zu einem bestimmten Zeitpunkt haben wir erkannt, dass wir uns im Stofftaschen-Überfluss befinden und Ressourcen verschwenden statt sparen. Also hören wir damit auf“, gibt Dieter Hofmann Einblicke in die Hintergründe. Die Goody Bag ist digital und kann nun noch gezielter befüllt werden. Das funktioniert wie bisher, anstatt die Inhalte auszudrucken werden sie in eine Webseite eingepflegt. Durch diese Neuerung spart Innsbruckläuft Ressourcen wie Papier, Zeit und Geld für Druckkosten, die stattdessen nun in die Umsetzung der Veranstaltungen fließen können. Die Stadtläufer werden in ihrer digitalen Goody Bag wie gewohnt Informationen zum Thema Laufen finden, Gutscheine und wertvolle Angebote. „Einzige Voraussetzung ist, die Teilnehmer müssen sich mit einer E-Mail-Adresse für die Veranstaltung anmelden. Dann kann es schon losgehen“, sieht Dieter Hofmann eine einfache Umsetzung.

Anmelden für den 35. Innsbrucker Stadtlauf mit acht Bewerben und einem erfüllenden Rahmenprogramm für Alt und Jung kann man sich übrigens noch bis 16. Mai. Unter www.innsbrucklaeuft.com

 

Der 35. Stadtlauf Innsbruck in Kürze:

Startnummernausgabe und Nachmeldung im Congress Innsbruck:

Samstag, 18.05. 11 bis 15 Uhr.

Sonntag, 19.05.: ab 08.30 bis eine Stunde vor dem Start.

Zeitplan am 19. Mai:

10 Uhr offizielle Eröffnung (Nebenplatz Landestheater)

10 – 17 Bio-Buffet (Nebenplatz Landestheater)

10.30 Sparkassen-Hauptlauf (10 km / 3 Runden), Staffellauf (3 mal 3,3 km) und Genusslauf (3,3 km/ 1 Runde) (Universitätsstraße))

11 – 16 Bewegungsstraße der Sportunion Tirol (Vorplatz Landestheater)

12.00 Musikalische Unterhaltung / Showprogramm (Nebenplatz Landestheater)

12.45 Uni – Siegerehrung (Nebenplatz Landestheater)

13.00 Siegerehrung Sparkassen-Hauptlauf, Genusslauf, Staffellauf (Nebenplatz Landestheater)

14.00 Start Bio vom Berg Familienlauf (500 m/ 1 Runde, Europaratsallee)

14.30 Start U10 und U12 Schülerlauf (1,4 km, 1 Runde, Europaratsallee)

15.00 Start U14 und U16 Schülerlauf (Europaratsallee)

16 Uhr Siegerehrung Schülerläufe (Nebenplatz Landestheater)

Weitere Informationen unter www.innsbruckläuft.com und facebook.com/innsbrucklaeuft/

Bildunterschriften:

Von Hand gemacht werden die Medaillen, die jeder Stadtläufer am Sonntag bekommt. Das ist das Ergebnis einer langjährigen Zusammenarbeit mit pro mente Tirol. Foto: TI/Webhofer

Mehrweg statt Einweg sind beim Innsbrucker Stadtlauf inzwischen Alltag. Foto: TI/ Haller

Download Press Release as .doc

35. Innsbrucker Stadtlauf gastiert erstmals vor dem Tiroler Landestheater

Neuer Veranstaltungsplatz, neue Strecke, Klangmeile. Dieses Jahr bringt der Innsbrucker Stadtlauf gleich zwei Jubiläen und viele Neuigkeiten. Während die Erwachsenen am Rennweg starten, beginnen Familien- und Schüler in der Europaratsallee.

Auch im 35. Jahr bleib der Innsbrucker Stadtlauf seinen Grundsätzen treu: es wird ein Lauffest, für jeden Lauftyp und für die ganze Familie. Damit stellt er sich Kritikern, die auch von Traditionsläufen wie dem Innsbrucker Stadtlauf Weiterentwicklung erwarten. „In Zeiten in denen Dirt-Runs und Abenteuerläufe boomen ist es umso wichtiger, dass traditionelle Läufe wie der Innsbrucker Stadtlauf bei ihren Wurzeln bleiben“, ist Dieter Hofmann, Organisatorischer Leiter bei Innsbruckläuft, überzeugt. Sich auf seine Werte zu besinnen, bedeutet noch lange nicht Stillstand. Das beweisen die Organisatoren seit 35 Jahren.

Neuer Veranstaltungsplatz. Nach der erfolgreichen Premiere des Innsbrucker Silvesterlaufes am Vorplatz des Hauses der Musik gastiert auch der Innsbrucker Stadtlauf hier. Der Platz hat sich als sehr weitläufig erwiesen und wird dadurch vielfältig bespielbar. „So können wir heuer erstmals die Erwachsenen- und Schülerläufe von zwei verschiedenen Startplätzen aus beginnen lassen. Die Hauptläufe starten am Rennweg, Familien- und Schülerläufe in der Europaratsallee. Auch für den Aufbau der Bewegungsstraße, die wieder durch die Sportunion Tirol ermöglicht wird, haben wir vor dem Haus der Musik mehr Möglichkeiten als in der Erlerstraße“, was sich vor allem auch auf die Umsetzung des Rahmenprogrammes der 35. Auflage positiv auswirkt. „Die Lage neben dem Congress Innsbruck öffnet uns zudem ein neues Zentrum für Nachmeldung und Startnummernausgabe.“

Neue Streckenführung. Veränderung wird es dadurch auch in der Streckenführung geben, so besteht ein Staffelteam das gemeinsam 9,9, Kilometer läuft, heuer erstmals aus drei Läufern. Mit acht Bewerben bietet sich am 19. Mai für jeden Lauftyp das Passende. Hauptlauf: 10 km (3 Runden), Genusslauf (1 Runde), Staffellauf (3,3 km), Familienlauf (500 m), Schülerläufe (1.400 m). Details zu den Verläufen gibt es unter www.ibklft.com/stadtlauf. Online-Anmelden kann man sich übrigens noch bis 16. Mai.

Der 35. Stadtlauf Innsbruck in Kürze:
Startnummernausgabe und Nachmeldung im Congress Innsbruck:
Samstag, 18.05. 11 bis 15 Uhr.
Sonntag, 19.05.: ab 08.30 bis eine Stunde vor dem Start.

Zeitplan am 19. Mai:

10 Uhr offizielle Eröffnung (Nebenplatz Landestheater)
10 – 17 Bio-Buffet (Nebenplatz Landestheater)
10.30 Sparkassen-Hauptlauf (10 km / 3 Runden), Staffellauf (3 mal 3,3 km) und Genusslauf (3,3 km/ 1 Runde) (Universitätsstraße))
11 – 16 Bewegungsstraße der Sportunion Tirol (Vorplatz Landestheater)
12.00 Musikalische Unterhaltung / Showprogramm (Nebenplatz Landestheater)
12.45 Uni – Siegerehrung (Nebenplatz Landestheater)
13.00 Siegerehrung Sparkassen-Hauptlauf, Genusslauf, Staffellauf (Nebenplatz Landestheater)
14.00 Start Bio vom Berg Familienlauf (500 m/ 1 Runde, Europaratsallee)
14.30 Start U10 und U12 Schülerlauf (1,4 km, 1 Runde, Europaratsallee)
15.00 Start U14 und U16 Schülerlauf (Europaratsallee)
16 Uhr Siegerehrung Schülerläufe (Nebenplatz Landestheater)
Weitere Informationen unter www.innsbruckläuft.com und facebook.com/innsbrucklaeuft/

Bildunterschriften:
Stadtlauf_2018_0353 – Die 35. Auflage des Innsbrucker Stadtlaufes wird am 19. Mai ein Lauffest. Foto: ti/webhofer
2018_STADTLAUF_(c)_HALLER-1152 und 2018_STADTLAUF_(c)_HALLER-1328: Vertrautes Rahmenprogramm: Masseure der Sporttherapie Huber versorgen müde Läuferbeine. Kinder finden in der Bewegungsstraße der Sportunion Tirol Abwechslungsreiches.
Stadtlauf_2018_0119. Hauptlauf, Genusslauf, Staffellauf, Familien- und Schülerläufe – acht Bewerbe bringt der diesjährige Stadtlauf. Foto: TI/ webhofer

Download Press Release as .doc

1.200 Läuferinnen eröffneten die Laufsaison in Innsbruck

Ideales Laufwetter heute in Innsbruck. Frühsommerliche Temperaturen, entspannte Stimmung. 1.200 Läuferinnen und Läufer sind heute mit dem 19. Tirol Milch Frühlingslauf in die Saison gestartet. Den Startschuss gab Claudia Igelseder, stellvertretende Obfrau der Turnerschaft Innsbruck. Sieger waren heute Alle – der Frühlingslauf findet über 3,5,10,15, und 21,1 km statt – traditionell ohne offizielle Zeitnehmung. Auf der Strecke gaben die Trommler Rodembe den Rhythmus vor.

Entspannte Stimmung und viel Freude nahm der organisatorische Leiter, Dieter Hofmann heute Samstag rund um den Marktplatz war. Dort blieben anschließend auch noch viele Teilnehmer um zu Entspannen, um zu Regenerieren. Gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Im Ziel wurde jeder mit einem Frühlingsgruß der Gärtnerei Jäger sowie einem prall gefüllten TirolMilch Paket beschenkt.

Als „Going Green Event“ von Klimabübdnis Tirol ausgezeichnet wurden bei dieser Veranstaltung viele nachhaltiger Maßnahmen umgesetzt wie die Verwendung von Mehrwegbecher und Mehrweggeschirr. Um 18 Uhr geht es am Innsbrucker Marktplatz mit der Radparade weiter.

Wer in Innsbruck demnächst läuft sieht sich beim 35. Innsbrucker Stadtlauf wieder, am 19. Mai – Sonntag. Mit einem feinen Rahmenprogramm gestaltet von Sportunion Tirol und einer Klangmeile. Anmeldungen und viele weitere Infos unter www.innsbrucklaeuft.com

Weiter Bilder finden Sie unter www.innsbrucklaeuft.com zum Download.

Was in Innsbruckläuft demnächst …
19. Mai – 35. Innsbrucker Stadtlauf
28. September – 8. Nightrun Innsbruck
31. Dezember – Innsbrucker Silvesterlauf

Download Press Release as .doc

Der Tiroler Lauffrühling beginnt mit einer Streckenänderung

Die 19. Auflage des TirolMilch Frühlingslaufes bringt wieder viel Information rund um das Thema Laufen an den Innsbrucker Marktplatz und eine Streckenänderung in der Reichenau. Gestartet wird am 6. April um 15 Uhr, über 5 Distanzen. Frei von Zeitnehmung.

Mit einer kleinen Streckenänderung gehen die Organisatoren des TirolMilch Frühlingslaufes am Samstag in die 19. Auflage. Aufgrund einer Baustelle werden Läufer zwischen Tiflisbrücken und Grenoblerbrücke entlang der General Ecker Straße und der Reichenauer Straße umgeleitet. „Ansonsten können wir die Strecken wie gewohnt führen“, atmet Dieter Hofmann, Organisatorischer Leiter von Innsbruckläuft, auf. „Wir erwarten am Samstag rund 1.000 Läuferinnen und Läufer und sind bestens darauf vorbereitet. Unkompliziert und für Jeden machbar bietet sich der TirolMilch Frühlingslauf auch in der 19. Auflage an.“ Frei von Zeitnehmung, das Tempo betsimmt die innere Uhr, gehen die Teilnehmer auf die Strecke entlang Inn und Sill, sie werden begleitet von Tempoläufern aus dem SportSpezial-Team.

Was erwartet die Läufer? Bestes Laufwetter sagen Meteorologen vorher. Nach einem Zwischentief am Donnerstag wird es am Samstag wieder milde und trockene Verhältnisse in Innsbruck geben. Damit scheint sich die Schönwettertradition beim TirolMilch Frühlingslauf fortzusetzen.Nach der Eröffnung um 14.30 Uhr leiten die Trainerinnen von Happy Fitness eine Aufwärmsequenz an bevor um 15 Uhr der Startschuss für alle 5 Distanzen fällt. Start und Ziel: am Innsbrucker Marktplatz. Anmeldungen sind bis 5. April bei SportSpezial möglich, am Samstag ab 13 Uhr vor Ort. Weitere Informationen gibt es unter www.innsbrucklaeuft.com

Der TirolMilch Frühlingslauf ist eine von vier Laufveranstaltungen, die von Innsbruckläuft organisiert und umgesetzt werden, alle unter dem Dach der Turnerschaft Innsbruck/ Sektion Laufen.

Das Programm:
Anmeldung und Startnummernausgabe:
15.03. – 05.04.2019 Sport Spezial (Blasius-Hueber-Straße 14, Innsbruck)
06.04.2019 ab 13.00 Uhr

Ablauf:

14.30 Uhr offizielle Eröffnung
14.45 Uhr Aufwärmen mit Happy Fitness
15:00 Uhr Start für alle Distanzen

Distanzen:
3, 5, 10, 15, 21,1 km

Strecke:
Verpflegungsstationen auf der Südseite der Grenoblerbrücke beim Sandwirt, bei der Feuerwehr Mühlau, beim SportSpezial in MariaHilf und beim Wendepunkt des Halbmarathons.
km-Angaben und Beschreibung der Verpflegungsstationen:
Sandwirt km 4,2 (für 21,1km, 15km, 10km) mit Wasser und Bananen;
Feuerwehr Mühlau km 9,2 (für 21,1km, 15km) bzw. km 6,4 bei 10km-Runde mit Wasser, isotonischen Getränk und Bananen;
Sport Spezial km 11,9 (für 21,1km, 15km) / km 9,1 (für 10km) / km 4,4 (für 5km) / km 0,7 für 3km mit Wasser, isotonischen Getränk und Bananen;
Wende Halbmarathon km 16,2 (für 21,1km) mit Wasser, isotonischen Getränk und Bananen;
Ziel am Innsbrucker Marktplatz mit Wasser, isotonischen Getränk, Lattella, Bananen, Orangen, Äpfel.

Download Press Release as .doc

IKB Silvesterlauf Innsbruck startet mit vielen Favoriten

Neuer Veranstaltungsplatz, starke Läuferinnen und Läufer. Mit diesen Höhepunkten geht der IKB Silvesterlauf Innsbruck am 31.12. ab 16.15 Uhr in die 18. Auflage. Erwartet werden 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und spannende Zielsprints.

Manuel Innerkofler (LC Oberpinzgau) und Theresa Moser (LG Hochpustertal) sind gut vorbereitet. Die Vorjahressieger des IKB Silvesterlaufes Innsbruck haben sich am Freitag für die 18. Auflage angemeldet. Ein starkes Feld das gleich von mehreren schnellen Tirolern bei den Herren angeführt wird: Simon Lechleitner (LLZ Tirol, Dritter 2017) und Robert Sussbauer (LLZ Tirol, Sieger U18 2017), Andreas Tomaselli ( LLZ Tirol, Sieger der Jahre 2001 und 2002) und Raffael Eichinger (TI Leichtathletik, U20 Sieger).

Theresa Moser (LG Hochpustertal) und Katharina Erlacher (LG Decker Itter, Siegerin U20) sind bei den Damen sicher gemeldet. 750 Voranmeldungen gibt es bereits. Viele Läuferinnen und Läufer entscheiden sich aus Erfahrung spontan. Erwartet werden am Platz vor dem Tiroler Landestheater rund 1.000 Läuferinnen und Läufer.

„Es ist uns eine große Freude, dass die Sieger aus dem Vorjahr wieder eigens aus Südtirol anreisen. Der Innsbrucker Silvesterlauf bietet für jeden Lauftyp das Passende. Kostümierte Teilnehmer werden übrigens wieder prämiert“, gibt Dieter Hofmann schon einen kleinen Einblick auf Montag.

Organisiert und umgesetzt wird die 18. Auflage des IKB Silvesterlaufes Innsbruck von Innsbruckläuft unter dem Dach der Turnerschaft Innsbruck/ Sektion Laufen. Den Startschuss geben Stadträtin Elisabeth Mayer und IKB Vorstand Thomas Pühringer.

Eine kurze Statistik:
Stand Voranmeldungen Freitag, 28.12: 750.
56 % Männer, 44 % Frauen
20 Nationen; 75 % Österreich, 14 % Deutschland, 6 % Italien
Die Jüngsten: 4 Jahre. Die Ältesten: 73
Die am stärksten vertretene Altersgruppe: zwischen 20 und 30 Jahren: 29 %, zwischen 30 und 40 Jahren und 40 bis 50 : 18 %

NACHMELDUNGEN UND STARTNUMMERNAUSGABE öffnen am 29.12. von 10 bis 16 Uhr in der Laufboutique Rückenwind (Defreggerstraße 12, Innsbruck) sowie am 31.12. ab 13 Uhr am Vorplatz des Tiroler Landestheaters).
Start: Kinderlauf 16.15 Uhr. Hauptlauf 17 Uhr.
Start und Ziel: vor dem Tiroler Landestheater.
Alles Weitere auf facebook und www.innsbrucklaeuft.com

Bildunterschrift: Rund 1.000 Läuferinnen und Läufer werden zur 18. Auflage des IKB Silvesterlauf Innsbruck am Montag erwartet. Foto: TI/ Markus Pienz

Download Press Release as .doc

1.000 Läuferinnen und Läufer zum IKB Silvesterlauf Innsbruck erwartet

18. IKB Silvesterlauf Innsbruck startet heuer erstmals vor dem Tiroler Landestheater, mit leicht geänderte Streckenführung.

Manchmal ist es an der Zeit neue Wege zu beschreiten, obwohl sich das Alte sehr bewährt hat. So freuen sich die Veranstalter der IKB Silvesterlauf Innsbruck auf den „Umzug“ vor das Tiroler Landestheater. Wie gewohnt eingebettet in die Festlichkeiten des Innsbrucker Bergsilvester findet dieser Lauf rund um den Jahreswechsel heuer zum 18. Mal statt.

„350 Anmeldungen sind bis heute eingegangen, damit liegen wir im Vergleich zu den anderen Jahren gleichauf. Für den 31. Dezember erwarten wir daher wieder an die 1.000 Läuferinnen und Läufer. Je nach Wetter und Schneelage entscheiden sich Viele spontan“, blickt Dieter Hofmann, Organisator des Laufes in die Zukunft.

1.200 Medaillen sind vorbereitet. In liebevoller Handarbeit geformt und gebacken aus Lebkuchenteig von den Mitarbeitern des Projektes Jonas, promente Tirol.

5 Kilometer. Wenn es Nacht ist in den Gassen der Innenstadt (17 Uhr), machen sich die Silvesterläufer auf den Weg über 5 Kilometer in zwei Runden (bzw. 2,5 km) entlang der Innsbrucker Sehenswürdigkeiten und begleitet von Musik. Start und Ziel: vor dem Tiroler Landestheater. Um 16.15 Uhr beginnen die Kinder zu Laufen über 1.600 Meter (eine Runde). Läufer in originellen Kostümen sowie Teams mit „10 und mehr“ werden prämiert.

Die Motivation die Laufschuhe an diesem Abend zu schnüren sind verschieden.Sich mit Freunden treffen. Das Alte Jahr loslassen. Leistungsüberprüfung. Aufwärmen für das Innsbrucker Bergsilvester. Erwartet werden am Montag rund 1.000 Läuferinnen und Läufer aus mehr als 20 Nationen – Hobbyläufer, Profis, Einsteiger, Teams, Familien, Kinder.

Weniger Müll. Eine Laufveranstaltung umsetzen und weniger Müll produzieren: Geht das? Dieter Hofmann und sein Team zeigen das seit drei Jahren im Rahmen von vier Veranstaltungen die auch schon als Green Event zertifiziert worden sind. Es werden beim IKB Silvesterlauf Innsbruck keine Startertaschen mehr verteilt. In Zusammenarbeit mit Partnern und Sponsoren entstand ein Sammelgutschein, der in der Rückseite der Startnummer integriert ist, die übrigens am Tag der Veranstaltung wie bisher freie Fahrt in den Linien der IVB (Kernzone, 1,5 h vor und nach dem Start) ermöglicht. „Das wird ein erster Schritt sein um noch weniger Müll zu produzieren,“ leitet Dieter Hofmann die Nachhaltigkeitsstrategie für 2019 ein, an den Details werde derzeit noch gearbeitet.

Innsbruckläuft durch das ganze Jahr. Der IKB Silvesterlauf ist längst fixer Höhepunkt im Tiroler Laufkalender. Organisiert und umgesetzt wird er von einem kleinen Team – Innsbrucklaeuft , unter dem Dach der Turnerschaft Innsbruck Sektion Laufen. Tradition hat auch die Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Vereinen und Beschäftigungsinitiativen wie issba oder pro mente tirol. „Laufen beschäftigt uns das ganze Jahr, so sind unsere Trainer bereits jetzt wieder im Rahmen des Projektes „Kinder gesund bewegen“ in Kindergärten und Schulen in Innsbruck unterwegs – heuer erstmals in Kombination mit Yoga“, gibt Dieter Hofmann einen Einblick in das Jahresprogramm von Innsbrucklaeuft.

Steckbrief 18. IKB Silvesterlauf
1.000 Läuferinnen und Läufer werden erwartet; Online-Anmeldeschluss: 27. Dezember, für den Postweg: 23. Dezember
Heuer gibt es statt einer Startertasche für jeden Teilnehmer einen 15% Rabatt für einen Einkauf in der Laufboutique Rückenwind (integriert in die Startnummer).
Startnummernausgabe und Nachmeldungen
• 29. Dezember 2018 (10 bis 16 Uhr), Laufboutique Rückenwind
• 31. Dezember 2018, ab 13 Uhr vor dem Tiroler Landestheater
Zeitplan am Lauftag
• 13 Uhr – Startnummernausgabe vor dem Tiroler Landestheater
• 16.15 Uhr – Start Kinderlauf (1,6 km, Jahrgang 2002 und Jünger)
• 16.40 Uhr – Siegerehrung Kinderlauf
• 17 Uhr – Start Hauptlauf (5 km, Jahrgang 2001 und Älter, Nordic Walking, 2,5 km)
• 17.50 Uhr – Siegerehrung Hauptlauf

Thomas Roach und Stephanie Hirschvogl heißen die Tiroler Meister im Halbmarathon 2018

Mehr als 600 Läuferinnen und Läufer aus 30 Nationen haben sich am Samstagabend im Olympischen Dorf zum Nightrun Innsbruck eingefunden. Die Tiroler Meister im Halbmarathon 2018 heißen Thomas Roach (SK Rückenwind, 1:09.23 h) und Stephanie Hirschvogl (Happy Fitness, 1:22.46 h).

Schon die erste Runde lieferte einen Vorgeschmack auf das Kommende. Thomas Roach und Katharina Zipser starteten federleicht in ihrer Favoritenrolle, die der Engländer Thomas Roach nach vier Runden und 21,1 km bestätigte. Katharina Zipser ließ sich in Runde vier von Stephanie Hirschvogl (Happy Fitness) überrunden. Im Beisein von Stadträtin Elisabeth Mayr, selbst passionierte Läuferin, gingen die Damen euphorisch ins Ziel. Zufrieden gab sich Reinhard Kessler (TLV Präsident), der die Tiroler Meisterschaften vor zehn Jahren schon einmal auf dieser Strecke im O-Dorf erlebt hatte.

Mehr als 600 Läuferinnen und Läufer aus 30 Nationen fanden sich in den drei Bewerben Halbmarathon 21,1 km (4 mal 5,27 km), Volkslauf 10,54 km (2 mal 5,27 km), Fitnesslauf 5,27 km (1 Runde) und zur siebten Auflage des Nightrun Innsbruck ein, der von Innsbruckläuft unter dem Dach der Turnerschaft Innsbruck Sektion Laufen organisiert und umgesetzt wird. Viele haben diesen Lauf zum Schnuppern oder als Vorbereitung für einen der nächsten Läufer gewählt, z.B den Frankfurt Marathon. Sowie Günther Schneider , Tiroler Meister ins einer Altersklasse 2017. „Ein Ende der Saison gibt es im Laufsport nicht“, sagt der Tiroler. Als nächstes wartet auf Günther Schneider ein Startplatz beim Frankfurt Marathon.

Dieter Hofmann, Organisatorischer Leiter, zeigte sich sichtlich erleichtert über die gelungene Durchführung. Nach der Terminverschiebung und den Streckenverlegungen war es nun doch gelungen eine schnelle Strecke vermessen zu lassen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer empfanden den neuen Veranstaltungsort als durchwegs interessant und tauglich für den Nightrun Innsbruck.

Weitere Details und Fotos finden Interessierte unter www.innsbruckläuft.com

Für Medienvertreter bei Fragen:
Dieter Hofmann, Organisation – 0660 73 16 914
Jane Kathrein, Medienarbeit – 0699 172 88 596

Download Press Release as .doc

Streckenführung für Nightrun Innsbruck und Tiroler Meisterschaften im Halbmarathon nun fixiert

Nach vielen Gesprächen und Planungen ist die Strecke für den Nightrun Innsbruck nun fixiert. Am 6. Oktober ab 19 Uhr starten drei Bewerbe sowie die Tiroler Meisterschaften im Halbmarathon im Olympischen Dorf. Das Team von Innsbruckläuft fokussiert nun auf die Vorbereitungen.

Das Aufatmen das dem Anruf aus dem Sportamt der Stadt Innsbruck im Büro von Innsbruckläuft folgte, war hörbar. Nach vielen Gesprächen und Planungen ist die Strecke für den Nightrun Innsbruck am 6. Oktober nun fixiert. Start und Zielgelände liegen im Olympischen Dorf, vor der Neuen Mittelschule (Kajetan-Sweth-Straße 14). Alles in Allem keine optimale Lösung aber die einzig mögliche, so der Tenor aus dem Team von Innsbruckläuft. Möglich wurde das in letzter Minute durch Vermittlungen durch das Sportamt der Stadt Innsbruck und das Einlenken des Tiroler Volleyballverbandes, der eine Veranstaltung auf einen anderen Tag verschieben wird.

Fast nicht mehr an eine Durchführung der Veranstaltung geglaubt hatte Dieter Hofmann, der organisatorische Leiter von Innsbruckläuft saß noch bis spät Nachts über den Stadtplänen auf der Suche nach einer möglichen Streckenführung. Nachdem der Veranstaltungstermin bereits aufgrund der Rad-Weltmeisterschaften verschoben werden musste, kamen auch am Ersatztermin (6. Oktober) weitere Hürden auf das Team zu. Gleich mehrere Veranstaltungen gibt es an diesem Abend in der Innenstadt, eine passierbare Laufstrecke zu finden war nicht mehr möglich. Den Termin weiter in den Oktober zu verschieben war aufgrund der Tiroler Meisterschaften im Halbmarathon, die auch im Rahmen des Nightrun Innsbruck, stattfinden und vor den Österreichischen Meisterschaften am 16.10. in Graz , gelaufen werden nicht mehr möglich.

Viele Höhepunkte. Nachdem nun die Rahmenbedingen fixiert sind, richten sich Dieter Hofmann und sein Team auf eine reibungslose Durchführung des Nightrun Innsbruck aus, der auch heuer Schönes zu bieten hat. Viel Natur mit Blick auf die Nordkette, abendliche Stimmung entlang der Innufer, das Eintauchen in die Laufgemeinschaft, sowie das Geschwindigkeitsmessen der derzeit schnellsten Halbmarathonläuferinnen und Läufer Tirols. Den Rhythmus geben RODEMBE vor – das kraftvolle Trommler-Esemble, das viele Innsbruckläufer schon kennen. Eine runde Sache. Onlineanmeldungen sind noch bis 1. Oktober unter www.innsbruckläuft.com möglich.

Hier der Verlauf im Detail:
Start am Gehweg Höhe Neue Mittelschule O-Dorf (Kajetan-Sweth-Straße 14) – Start Richtung Westen am Gehweg (Sepp Grünbacher Promenade) entlang des Inns bis zur Grenobler Brücke – weiter auf der Promenade bis ca. Höhe Lebensmittelgeschäft Hofer – Wende retour bis Grenobler Brücke – über die Brücke auf die südliche Seite des Inns – am Gehweg Richtung Osten bis zur New Orleans Brücke – über die Brücke – retour bis zum Start. Eine Runde ist 5,27 km lang.

Der Nightrun Innsbruck in Kürze:
Start/Ziel: ab 19 Uhr, Gehweg Höhe Neue Mittelschule O-Dorf (Kajetan-Sweth-Straße 14)
Startnummernausgabe/Nachmeldungen: 5. Oktober (10 bis 18 Uhr, Laufboutique Rückenwind Defreggerstr.12 in Innsbruck), 6. Oktober ab 15 Uhr bis 1 h vor dem Start vor der Neuen Mittelschule O-Dorf
Bewerbe: Halbmarathon 21,1 km (4 mal 5,27 km), Volkslauf 10,54 km (2 mal 5,27 km), Fitnesslauf 5,27 km (1 Runde)
Dusche/WC: Neue Mittelschule O-Dorf, Kajetan-Sweth-Straße 14
Musik: RODEMBA – die Trommelgruppe gibt den Rhythmus entlang der Strecke vor und ist vielen Läufern bereits von anderen Innsbruckläuft-Veranstaltungen bekannt
Weitere Informationen und Onlineanmeldung bis 1.10. unter www.innsbrucklaeuft.com

Bildunterschrift: Der Nightrun Innsbruck führt am 6. Oktober in den Stadtteil Olympisches Dorf. Fotos: TI/ Webhofer

Download Press Release as .doc

Nightrun Innsbruck muss Rad WM nun endgültig weichen

Nach langen Verhandlungen ist es nun sicher: das Sportamt der Stadt Innsbruck hat die vorgeschlagene Streckenführung für den Nightrun Innsbruck endgültig abgelehnt. Die Breitensportveranstaltung und die Tiroler Halbmarathon-Meisterschaften weichen auf einen neuen Termin aus: 6. Oktober.

Optimal ist diese Situation nicht“, stellt Dieter Hofmann ernüchtert fest, nachdem der endgültige Bescheid aus dem Sportamt der Stadt Innsbruck nun im Organisationsbüro von Innsbruckläuft eingetrudelt ist. Der Nightrun Innsbruck kann nicht wie geplant am 29. September stattfinden. Alle Vorschläge einer an die zeitgleich in Innsbruck stattfindenden Rad Weltmeisterschaften angepasster Streckenführung wurden abgelehnt. Dabei haben erste Gespräche mit den Veranstaltern der Rad-WM bereits vor einem halben Jahr begonnen. „Damit wurde einem Breitensportverein die Chance genommen mehr Publikum und Teilnehmer zu gewinnen“, bilanziert Dieter Hofmann, der sich vorallem aus der italienischen Fangemeinde, die sich zur Rad-WM in Innsbruck einfinden wird weitere Nightrun-Teilnehmer erhofft hatte: „In Italien hatten wir auch bei international besetzten Veranstaltungen, wie dem von uns organisierten Tirol Speed Marathon eine starke Nachfrage. Im Süden lebt eine begeisterte Lauffamilie“.

Tiroler Meisterschaften verschoben. Nicht optimal empfindet diese Verschiebung auch Reinhard Kessler, Präsident des TLVs. Der Tiroler Leichtathletik Verband führt im Rahmen des Nightruns Innsbruck abermals die Tiroler Meisterschaften im Halbmarathon aus, die nun nur eine Woche vor den Halbmarathon-Staatsmeisterschaften die in Graz stattfinden werden.

„Damit wird Tirols Top-LäuferInnen eine gezielte Vorbereitung auf diese beiden Bewerbe unnötig erschwert“, so Reinhard Kessler. 

Er spricht von einer Salami-Taktik, nach der sich die Rad-Weltmeiterschaft nach und nach in der Öffentlichkeit entpuppt hat. Im Frühjahr gab es erste Rückmeldungen an die Nightrun-Veranstalter. Vor einigen Wochen wurden Argumente wie Gewährung der Sicherheit und zusätzlicher Personalaufwand gegen eine Durchführung des Nightrun Innsbruck eingebracht. Ein für Samstagabend geplantes Konzert im Rahmen der WM brachte für die Laufveranstaltung nun das endgültige Aus.

„Mit einer geänderten Streckenführung wären wir gut zurecht gekommen indem wir bis zu 90 Prozent auf Rad- und Fußgängerwege ausweichen, auch das Personal hätten wir bis auf zwei Posten mit unseren Helfern abgedeckt. Dem Konzertprogramm müssen wir jetzt natürlich weichen“, sagt Dieter Hofmann.

Ein bisschen mehr Gesprächsbereitschaft von den Veranstaltern der Rad-WM hätte man sich gewünscht. So bleibt auch das Gefühl, dass einmal mehr der Größere gesiegt hat. Unabhängig von einer Jahresplanung sei das spontane Ausweichen auf neue Termine im dicht bestückten Veranstaltungsprogramm in Tirol schwierig, weiß Dieter Hofmann aus Erfahrung. Die Veranstalter der „Tour de Tyrol“, die auch am 6. Oktober in Söll stattfindet, gaben sich jedenfalls gesprächsbereit, gemeinsam stellten die Organisatoren fest dass sie verschiedene Zielgruppen ansprechen.

Für Nightrun-Teilnehmer wichtig zu wissen: bereits angemeldete Läuferinnen und Läufer können ihre Registrierung stornieren oder stattdessen bei zwei der kommenden Laufveranstaltungen von Innsbruckläuft teilnehmen. Kontakt dazu: info@innsbrucklaeuft.com oder unter der Telefonnummer 0512 39 66 87.

Download Press Release as .doc